Unite Nivo Slider

Therapie

Schon vor 200 Jahren empfahlen die Mönche des Klosters York: "Den in der Seele und am Körper Beladenen hilft ein Gebet und ein Tier."

(aus "Tiere als Therapie: Neue Wege in Erziehung und Heilung")


Warum ist das Alpaka/Lama so wertvoll für die Therapie?

Durch sein ruhiges und freundliches Wesen strahlt das Alpaka/Lama eine absolute Ruhe und Gelassenheit aus und wirkt dadurch auf die Menschen in seiner Umgebung ausgleichend und entspannend. Zwischen einem gesunden und einem behinderten Menschen macht das Alpaka/Lama keinen Unterschied, ja es ist sogar in der Lage, sich dem jeweiligen Menschen, der Stimmung und der jeweiligen Situation anzupassen. Es reagiert auf jede Art von Bewegungen, Lauten und Berührungen. Es gibt dem Klienten durch seine Reaktionen stets eindeutige Rückmeldung über sein Handeln und Verhalten.

Der therapeutische Wert der Alpakas/Lamas ist vergleichbar mit dem von Delphinen. Durch die mehrere Jahrtausende dauernde, gezielte Zucht zum Haustier ist es möglicherweise noch geeigneter in der tiergestützten Therapie als der Delphin. Da Alpakas/Lamas in unserem Umfeld sehr selten vorkommen, kann man eine negative Vorerfahrung mit diesen Tieren fast gänzlich ausschließen, was das Therapierisiko deutlich minimiert.

Wir gehen davon aus, dass Alpakas/Lamas als Therapietiere in vielen Bereichen der Heilpädagogik und Therapie in Mitteleuropa in den nächsten Jahrzehnten eingesetzt werden und großes bewirken können.

 

Kann jedes Alpaka/Lama als Co-Therapeut eingesetzt werden?

Nein, um ein sog. Therapaka zu werden, wird das Tier speziell ausgebildet. Auch nicht jedes Lama oder Alpaka eignet sich gleichermaßen zur Therapie. Hierfür benötigt man besonders ruhige und stabile Tiere. Unsere Alpakas und Lamas wurden beim Kauf speziell auf diese Vorzüge hin ausgewählt.

 

Was passiert bei der Alpaka-/Lamatherapie?

Der Therapieablauf ist so unterschiedlich, wie die Befunde, die Möglichkeiten des betroffenen Klienten und der Einflussmöglichkeit des Therapeuten. Die Basis ist ein individueller Therapieplan und das Vertrauen zwischen Therapeut und Klient. Der Therapeut, in dessen Ressort die nachgefragte Therapie fällt, wird sich nach Studium der Vorgeschichte daran setzen, einen Plan zu erarbeiten, der dem Klienten Möglichkeiten der Entwicklung bietet, Vertrauen schafft und ein tiefes emotionales Erlebnis bietet, welches oft Türen öffnet, die sonst verschlossen blieben.

Ohne Therapeut und dessen Plan, bleibt es nur eine tiergestützte AKTIVITÄT, die sicher in vielen Situationen hilfreich und sinnvoll ist, aber nie eine Therapie ersetzen kann.

Die Alpaka-/Lamatherapie findet sowohl bei Kindern, Erwachsenen als auch Senioren Anwendung. Für welche Krankheitsbilder sie sich besonders gut eignet, finden sie in der jeweiligen Rubrik „Therapiewanderung“ und „tiergestützte Therapie“.

Bitte beachten Sie, dass diesen beiden Therapieangeboten sehr unterschiedliche Therapieansätze zugrunde liegen, entsprechend der verschiedenen Berufe der jeweiligen Therapeuten.

Unsere Therapeuten unterliegen natürlich der Schweigepflicht.

 

Bei Unklarheiten und Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung unter:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Joomla templates by a4joomla