Unite Nivo Slider

Wanderung nach Köllergrün

Köllergrün ist der Legende nach die Gründungsstätte von Waldsassen. Der Mönch und Einsiedler Gerwig von Volmarstein (er kam aus einem Kloster bei Köln, daher stammt der Name Köllergrün) traf hier 1127 den Markgrafen Diepold III. und erkannte in ihm einen alten Freund wieder.

Bei Ritterspielen glaubte Gerwig, seinen besten Freund Diepold tödlich verletzt zu haben und ging daraufhin als Mönch in ein Kloster.

Die Freude war unbeschreiblich und Diepold schenkte seinem Freund Gerwig ein großes Stück Land (genannt "Stiftland" - es erstreckte sich über die Fläche, die Gerwig an einem Tag mit einem Esel umreiten konnte - kleine Teile des "Eselgrabens" sind noch erhalten).

An dieser Stelle gründete Gerwig das Kloster Waldsassen

- der Ortsname "Waldsassen" stammt übrigens aus dem Satz: "Im Walde saßen die Mönche." -

Später wurde der Sitz des Klosters an den jetzigen Ort verlegt, da hier die Voraussetzungen für die Fischzucht besser waren.

Heute erinnert nur noch ein Denkmal an diese Zeiten.


Ein malerischer Teich mit Goldfischen, und Bänke zwischen alten Bäumen, laden zum Verweilen ein. 


Diese Wanderung führt durch freie Flur genauso wie durch bewaldetes Gelände.


Die Strecke hat eine Länge von ca. 6 km

mit einer Zeitplanung von ca. 2 bis 2 1/2 h.

Preis:

Jedes Tier: 15 €

Erwachsene pro Person: 10 €

je Kind: 5 €

(Mindestpreis: 120 €)






Joomla templates by a4joomla